"Der Körper kann nur aus den Bausteinen etwas herstellen, die ihm zugeführt werden"

 

In der holistischen (ganzheitlichen) Gesundheit betrachtet man den Körper im Ursache-Reaktion-Prinzip. In der Schulmedizin werden oft nur die Symptome (Reaktion) behandelt, während in der ganzheitlichen Ernährungsberatung auch deren Grund (Ursache) gesucht und so weit wie möglich behoben wird. Die Ernährung spielt hier eine zentrale Rolle. Unser Organismus benötigt bestimmte Stoffe um reibungslos funktionieren zu können, und eine einseitige oder unausgewogene Ernährung können dieses Gleichgewicht durcheinanderbringen.


So kann es aufgrund von Erkrankungen, wegen einer Nahrungsmittelallergie oder Intoleranz, aber auch durch andere gesundheitliche Beschwerden notwendig sein, die Ernährung neu zu gestalten. Diese Veränderung mag herausfordernd sein, bietet aber auch neue Perspektiven und Erfahrungen. Ich begleite Sie während dieses Prozesses.

 
Mein Ansatz ist es, ein Bewusstsein zu schaffen für Nahrungsmittel, welche eine positive Wirkung auf unseren Körper haben und wie sie einfach und unkompliziert in den Alltag eingebaut werden können. Die Umstellung soll kein Verzicht, sondern ein Kennenlernen von Nahrungsmitteln, Geschmäckern und Kombinationen sein, die die Lebensqualität steigern.
 

Mögliche Beratungsbereiche sind:

  • Allergien
  • Arteriosklerose
  • Asthma
  • Bluthochdruck
  • Diabetes mellitus Typ 1 & 2
  • Ernährung bei einer Krebstherapie
  • Gelenkschmerzen
  • Hohe Cholesterinwerte
  • Migräne
  • Mineralstoff-, Spurenelemente- und Vitaminmangel
  • Nierensteine
  • Schwangerschaft
  • Übergewicht
  • Unreine Haut
  • Verdauungsprobleme
  • Wechseljahre
  • Zahnprobleme
Weitere Themen, die wir gemeinsam anschauen können:

  • Darmreinigung
  • Darmsanierung
  • Entsäuerungsprogramm
  • Ernährung von Kindern jeden Alters
  • Ernährung ohne Magen
  • Fructose-Intoleranz
  • Ganzheitliche Ernährung
  • Gluten-Intoleranz
  • Histamin-Intoleranz
  • Intermittierendes Fasten
  • Kochen - die besten Methoden
  • Lactose-Intoleranz
  • Pilze
  • Säure-Basen-Haushalt
  • Sorbit-Intoleranz
  • Was muss ich bei einer vegetarischen/veganen Ernährung beachten?
  • Wie entstehen Krankheiten? Welche Bedeutung haben sie für den Körper?
 

Für ein 1. Gespräch benötige ich:

  • am besten eine Woche vor dem Termin eine Aufstellung Ihrer Mahlzeiten und Getränke von 3 - 5 Tagen, idealerweise mit Samstag oder Sonntag, Angaben über Ihr Alter, Ihre Grösse und Ihr Gewicht.
  • eine kurze Erklärung, welche Probleme oder Fragen Sie haben und was Sie erreichen möchten.
Beim ersten Treffen sprechen wir über Ihr Anliegen, klären bestehende Unsicherheiten und ich zeige Ihnen Wege auf, wie Sie Ihre Ziele erreichen können.

In darauffolgenden Gesprächen schauen wir zusammen, was für Sie gut funktioniert hat und wie Sie die neue Ernährungs- und Lebensweise auf eine für Sie optimale Art weiterführen können.

Die Ernährung kann nach Ihren Wünschen gestaltet werden:

  • Mischkost
  • Rohkost
  • Vegan
  • Vegetarisch
  • Vollwertkost
Sollten Sie generelle Fragen zu Ernährung oder Krankheiten haben, ohne direkt die Ernährung umstellen zu wollen, können Sie sich gerne bei mir melden.